Dieser Bericht wurde aus der Rotenburger Kreiszeitung entnommen und zeigt dezutlich, welche Eindrücke und Erfahrungen Menschen zu teil wird, die sich dem Segelsport verschreiben. Der Beginn ist, wie überall, Grundlagenarbeit, also lernen, lernen, lernen und die Prüfungen zu Segelscheinen absolvieren. Der Start könnte bei der Segelkameradschaft Wümme e.V. erfolgen.

Hier nun das kopierte:

 

Ex-Jeddinger Ilja Bode segelt mit Freundin Janna Hars um die Welt

„Wie magisch die Natur doch ist“

Mit dem Anpflanzen schnell wachsender Gehölze nach notwendigen Eingriffen in die Natur durch Erdbaumaßnahmen sind die optischen Auswirkungen nach kurzer Zeit bereits zurückgedrängt.

So geschehen auch bei der Verlegung der B 75 zwischen Sottrum und Scheeßel mit der neuen Anbindung der B 215 über die Hansestraße. Zwischen der alten B 75 (Bremer Straße) und der neuen B 75 (Hansestraße) entstand der Weichelsee.

Neben den vorhandenen Möglichkeiten in und rund um Rotenburg ergab sich eine neue Möglichkeit zur Naherholung.

Bereits 1988, also vor 32 Jahren erkannten 19 segelinteressierte Menschen, darunter 5 Frauen, die Möglichkeit, diesen neuen See für ihr Hobby zu nutzen. Unter den sich schnell findenden weiteren Interessierten fanden sich viele Jugendliche, die nun auf dem See in altersgerechten Booten das Segeln erlernten.